Arbeiten im Mai

Die Frühjahrstracht erstreckt sich bis Ende Mai. Im Mai besteht auch die Möglichkeit in die Rapstracht zu wandern. Auch wenn Ende April / Anfang Mai die Winterbienen abgehen, nimmt die Volksstärke stetig zu. Während der aufsteigenden Zeit bis zum Höhepunkt der Volksentwicklung ist die dynamischste Zeit im Bienenvolk. Raumgebung durch Mittelwände oder Honigräume und Schwarmverhinderung sind die wichtigen Maßnahmen. Die Bienen in dieser Zeit viel bauen lassen (Mittelwände, Baurahmen, Honigräume), um den Bautrieb zu befriedigen.

Nach Bedarf (wenn der 1. Honigraum zur Hälfte mit verdeckelten Honigwaben gefüllt ist) wird der 2. Honigraum aufgesetzt.

 

Mitte Mai werden die Dämmplatte, der Varroa-Boden und der Fluglochkeil (bei entsprechend starken Völkern) entfernt.

 

Im Mai werden bei Bedarf noch Mittelwände gegeben.

 

Jetzt ist auch die Zeit gekommen, die Völker regelmäßig (alle 10 Tage) auf Weiselzellen zu kontrollieren. Dabei auch auf Krankheiten achten.

 

Ende Mai / Anfang Juni erfolgt die erste Schleuderung.

 

Ab Mitte / Ende Mai besteht die Möglichkeit der Ablegerbildung (auch als Maßnahme Varroa-Dezimierung und der Schwarmverhinderung).

 

Im Zuge der Varroa-Dezimierung wird der Baurahmen regelmäßig ausgeschnitten (wenn die Drohnenbrut größtenteils verdeckelt ist)

 

Königinnen-Farbe 2016

Weiß

 

 

Königinnen-Farbe 2017

Gelb

 

 

Königinnen-Farbe 2018

Rot

 

 

Königinnen-Farbe 2019

Grün