Winterbehandlung mit Oxalsäure

Vorsichtsmaßnahmen im Umgang mit organischen Säuren

 

- Bei der Vorbereitung und während der Behandlung säurefeste

  Handschuhe, Schutzbrille und Atemschutzmaske tragen!
- Immer ausreichend Wasser bereitstellen, Säurespritzer sofort mit

  Wasser ab- und auswaschen!
- Säurebehältnis genau beschriften. Wegen möglicher

  Verwechslungsgefahr keine Lebensmittelbehälter (Sprudelflachen

  etc.) zur Aufbewahrung der Säure verwenden!
  Für Kinder unerreichbar unter Verschluss aufbewahren!
- Nur gebrauchsfertige Lösungen (ad us. Vet.) kaufen und

  verwenden!

 

Warum?

 

Ein niedriger Befallsgrad von Milben am Jahresanfang ermöglicht die optimale Aufzucht der neuen Bienengenerationen

 

Wann?

 

Dezember
Ab 3 Wochen nach ein paar frostigen Nächten

 

Voraussetzung:

 

- Das Volk muss brutfrei sein
- Bienen sitzen in der Wintertraube
- Außentemperaturen um 0 °C
- Gesetzlich vorgeschriebene Wartezeit muss eingehalten werden,

  d. h., Behandlung sollte am 31. Dezember abgeschlossen sein

 

Material:

 

- 3,5 %ige Oxalsäure-Lösung ad us. Vet., gekühlt
- Spritze (50 ml)

 

Dosierung:

 

5 – 6 ml Lösung pro mit Bienen besetzter Wabengasse

 

- 30 ml – kleine Völker
- 40 ml – mittlere Völker
- 50 ml – große Völker

 

Wie oft?

 

Nur 1 x anwenden !

 

So geht’s:

 

Ansetzen der gebrauchsfertigen Lösung – siehe Beipackzettel

- besetzte Wabengassen zählen und Dosierung berechnen. Diese mit

  der Spritze aufziehen
- die handwarme Oxalsäure-Lösung wird mittels der Spritze mit

  einem möglichst feinen Strahl direkt auf die Bienen in die

  Wabengassen hinein geträufelt.

 

Die gebrauchsfertige Lösung ist nur kurze Zeit haltbar und sollte kühl gelagert werden.

 

Die Anwendung muss ins Bestandsbuch eingetragen werden.

Königinnen-Farbe 2016

Weiß

 

 

Königinnen-Farbe 2017

Gelb

 

 

Königinnen-Farbe 2018

Rot

 

 

Königinnen-Farbe 2019

Grün